Pascal Richmann

Marsch der Wirte

<strong>01</strong> Über das Buch

Der „Marsch der Wirte“ ist eine große Such- und Sauftour, die am Grab Heinrich Heines beginnt, zum Eisenacher Burschentag führt, wo Arm in Arm zu Helene Fischer getanzt wird, Orte wie ein vor deutschen Antisemiten in die Bronx gerettetes Loreley-Denkmal streift, und schließlich im trauten Heim eines Pegida-Organisators endet. Pascal Richmanns fantastisch eigensinnige Großreportage über allseits schwelende Vaterlandsgefühle erscheint genau zur richtigen Zeit.

<strong>02</strong> Autor°in

Pascal Richmann, geboren 1987 in Dortmund, studierte Sozial- und Kulturanthropologie an der Universität Heidelberg und Literarisches Schreiben in Hildesheim. Er schreibt Theatertexte, Essays, Erzählungen. Veröffentlichungen unter anderem in den Literaturzeitschriften „Edit“ und “BELLA triste“. Außerdem Beiträge auf dem Blog „der Derm“. Er ist Mitglied der Akademie für Letalität und Lösungen (a-l-l.org).

<strong>03</strong> Biblio

Essay
2016, 39 Seiten

X