Jo Lendle

Unter Mardern

<strong>01</strong> Über das Buch

Behutsam fragt Jo Lendle in seinen erzählerischen Momentaufnahmen der Kindheit nach, dem Vater, den Großeltern, dem Urgroßvater. Nicht Lesen im Kaffeesatz ist Sache seines Ich-Erzählers, oder besser: seiner vielen Ich-Erzähler, denn es handelt sich nicht um fünfzig kürzere Erzählungen, sondern Autopsie.

<strong>02</strong> Autor°in

Jo Lendle wurde 1968 geboren und studierte Kulturwissenschaften und Literatur in Hildesheim, Montréal und Leipzig. Bisher sind bei DVA erschienen: “Was wir Liebe nennen” (2013), “Alles Land” (2011), “Mein letzter Versuch, die Welt zu retten” (2009) und “Die Kosmonautin” (2008).

<strong>03</strong> Biblio
102 Seiten, 1999
X
X