Ich will nichts. tun. nichts.

Ist es überhaupt möglich, nichts zu tun? Und wenn ja, wann findet dieses Nichtstun statt? Ist es freiwillig gewählt? Oder wird man ins Nichtstun hineingezwungen, zum Beispiel aus einer Überforderung heraus?

Hier geht es um Menschen, die vorgeben nichts zu tun, und um solche, denen man unterstellt nichts zu tun. Es soll um freiwilliges Nichtstun gehen und um erzwungenes Nichtstun. Um Pathologie, Leidenschaft und Resignation.

Dabei immer ganz im Zeichen des Untuns, mit der Technik, dem Detail und dem Augenmerk des Nichtstuns.

Folge 2: In diesem Interview geht es um Menschen, die viel tun, aber glauben, faul zu sein, und solche, die nichts tun, ohne Kontrolle über die Zeit. Bis wann ist man überhaupt noch Mensch? Mit Dank an Dr. Xmas.

Musik: Free Music Archive: Monplaisir

 

 



Source link
X
X