Enzyklopädie der Dinge

Hrsg. von Guido Graf, Marius Hoffmann und Florian Stern

Der Aschenbecher

Von Nina Köhler
Die geläufigste Form des Aschenbechers ist die kreisrunde Variante; ein wenige Zentimeter hohes Gefäß, in dessen Mitte sich eine, ebenfalls runde, Erhöhung befinden kann aber nicht zwingend muss. Darüber hinaus gibt es noch zahlreiche andere Form- und Farbvarianten. Trotz der künstlerischen Freiheit mit der ein Aschenbecher gestaltet werden kann, hat er meistens doch eine kompakte Form und er erfüllt immer eine Aufgabe und verfügt immer über ein bestimmtes Merkmal. Seine Aufgabe ist es Asche von Zigaretten, Zigarren und Joints sowie deren Stummel und gegebenenfalls Streichhölzer aufzufangen. Dafür hat jeder vernünftige Aschenbecher am Rand Einkerbungen, in denen man eben diese Genussmittel ablegen kann.
 
Raucher genießen zu ihren Zigaretten gelegentlich auch Kaffee oder alkoholische Getränke(4). Bei hohem Konsum kann es zu gesteigerter Kreativität kommen, was dem Aschenbecher über die Jahre zu unzähligen weiteren Verwendungszwecken verholfen hat.
So dient er auf Festen gerne als Wassernapf für Hunde(1). Ringe, Ohrringe, Armreifen und anderer kleiner Schmuck lassen sich in ihm aufbewahren. Bringt man es zustande ein Stück Holz in  seiner Mitte und daran ein kleines Tuch zu befestigen, kann man den Aschenbecher als Schiff auf Flüssen um die Wette fahren lassen. Schwerere Aschenbecher eignen sich perfekt als Türstopper. 
Mit einer simplen Schnur kann man den Aschenbecher in ein Haustier verwandeln und herrlich hinter sich her ziehen. Für handwerklich Begabte ergibt sich hier noch die Herausforderung den Aschenbecher mit kleinen Rollen etwas mobiler zu machen. 
Für Nichtraucher bietet es sich an, das Geld, das sie nicht für Zigaretten ausgeben, symbolschwer in einem Aschenbecher aufzubewahren, um Raucher in den Wahnsinn zu treiben. Da die meisten Aschenbecher sich gut stapeln lassen, können sie auch wie Legos verwendet und zum bauen ganzer Gebäude benutzt werden.
Quellen:
1. http://www.ebay.de/gds/DIY-Wofuer-Sie-einen-Aschenbecher-prima-zweckentfremden-koennen-/10000000178710421/g.html (18.11.2015 16:00 Uhr ; Aschenbecher als Tränken für Mitbewohner auf vier Pfoten oder als Vogeltränke im Garten)
3. http://www.sueddeutsche.de/muenchen/freising/debuetroman-von-richard-lorenz-der-antiheld-1.1912405 (18.11.2015 16:15 Uhr; Zeile 7 „Vor ihm ein Laptop, eine Kaffeetasse und ein Aschenbecher.“)
X