Verrufene Fantasy – Interview mit Annette Pehnt zur Fantastischen Konferenz › Litradio

Verrufene Fantasy – Interview mit Annette Pehnt zur Fantastischen Konferenz › Litradio

Unter dem Titel „Wirklichkeit(en)“ fand am 14. Und 15. Februar 2019 die „Fantastische Konferenz“ am Kulturcampus der Universität Hildesheim statt.Kinder und Jugendliche aus Schulen der Umgebung beschäftigten sich hier als Expert*innen mit Fragen, wo und was Geschichten ausmacht, wie und welche Wirklichkeiten erschaffen werden, und probierten sich auch selbst darin aus. Litradio führte ein Interview mit Annette Pehnt. Ihr ist es zu verdanken, dass die „Die Fantastische Konferenz“ ihren Weg nach Hildesheim fand. Eine Vorgängerin war nämlich „Die Erstaunliche Konferenz“, die 2018 im Freiburger Literaturhaus stattgefunden hatte. Der Gedanke war, andere Wesentlichkeiten von Kinderliteratur zu beleuchten. Es bleibt die Voraussicht, dass alle guten Dinge drei sind, und wir uns irgendwann auch noch auf „Die Andere Konferenz“ freuen können. Source...
“Über die Massmannsmauer” und “Oxymooron” – Lesung auf der fantastischen Konferenz › Litradio

“Über die Massmannsmauer” und “Oxymooron” – Lesung auf der fantastischen Konferenz › Litradio

Unter dem Titel „Wirklichkeit(en)“ fand am 14. Und 15. Februar 2019 die „Fantastische Konferenz“ am Kulturcampus der Universität Hildesheim statt.Kinder und Jugendliche aus Schulen der Umgebung beschäftigten sich hier als Expert*innen mit Fragen, wo und was Geschichten ausmacht, wie und welche Wirklichkeiten erschaffen werden, und probierten sich auch selbst darin aus. Die Studierenden des Seminar zu Kinderliteratur, welches von Annette Pehnt im Wintersemester gegeben wurde, und das auch das Thema der Konferenz behandelte, waren nicht nur ein großer Teil der Organisation. Sie verfassten auch Texte, von denen ein Teil dann den jungen Besucher*innen vorgelesen wurde. Es lasen: Nitay Feigenbaum las „Oxymooron“ von Alexa Dietrich: Das Ich findet am Strand das Oxymooron und als vierköpfiges Trio machen die Crew der Arapaima (die Käpt’n, Smutje, das Oyxmooron und das Ich) sich auf die Suche nach den Artgenossen von Oxy. Alexa Dietrich las „Über die Massmannsmauer“ von Nitay Feigenbaum: Mo, der eigentlich Moritz heißt, ist nach Ferien in California (das liegt in in America) jetzt einen Kopf größer. Groß genug, um über die Massmannsmauer zu schauen. Source...
Vom Finden und Verschwinden – Lesung auf der Fantastischen Konferenz › Litradio

Vom Finden und Verschwinden – Lesung auf der Fantastischen Konferenz › Litradio

Unter dem Titel „Wirklichkeit(en)“ fand am 14. Und 15. Februar 2019 die „Fantastische Konferenz“ am Kulturcampus der Universität Hildesheim statt.Kinder und Jugendliche aus Schulen der Umgebung beschäftigten sich hier als Expert*innen mit Fragen, wo und was Geschichten ausmacht, wie und welche Wirklichkeiten erschaffen werden, und probierten sich auch selbst darin aus. Die Studierenden des Seminar zu Kinderliteratur, welches von Annette Pehnt im Wintersemester gegeben wurde, und das auch das Thema der Konferenz behandelte, waren nicht nur ein großer Teil der Organisation. Sie verfassten auch Texte, von denen ein Teil dann den jungen Besucher*innen vorgelesen wurde. Es las: Lisa Krusche „Vom Finden und Verschwinden“: Der fünfte Teil, in dem es um Armin mit den langen Armen, Raufasertapetenhubbel und die Traurigkeit von Blättersträußen geht. Source...
Beschreiben entfliehen erbauen – Interviews mit Workshopleiter*innen der Fantastischen Konferenz › Litradio

Beschreiben entfliehen erbauen – Interviews mit Workshopleiter*innen der Fantastischen Konferenz › Litradio

Unter dem Titel „Wirklichkeit(en)“ fand am 14. Und 15. Februar 2019 die „Fantastische Konferenz“ am Kulturcampus der Universität Hildesheim statt.Kinder und Jugendliche aus Schulen der Umgebung beschäftigten sich hier als Expert*innen mit Fragen, wo und was Geschichten ausmacht, wie und welche Wirklichkeiten erschaffen werden, und probierten sich auch selbst darin aus. Es gab verschiedene Workshops für die jungen Besucher*innen, an denen sie teilnehmen konnten. Litradio hat drei der Leiter*innen interviewt: Daniel Heßler, der den Workshop zu Game Design gab, und sich gemeinsam mit den Teilnehmer*innen den Fragen stellte, wie das Medium Game anders funktioniert als z.B. das Buch, obwohl auch hier der Anfang erstmal in Stift und Papier liegt. Katrin Zimmermann leitete den Schreibworkshop. Darin konnten die Jugendlichen von Bildern ausgehend Geschichten schreiben und anschließend besprechen. Bilder mit dem Medium Text zu verbinden regt an, auf verschiedene Weisen an das Thema Wirklichkeiten heranzugehen, Welten zu beschreiben, zu entfliehen und zu erbauen. Den Workshop zu Theater und Schreiben gab Stefanie Höfler. Darin wurden Dinge ihren normalen Funktionen entrissen und in magische Gegenstände umgewandelt und die vielgestellte Frage „Was wäre, wenn“ behandelt. Was, wenn man so riesengroß wäre, dass man durch keine Tür mehr passt. Was geht dann, was geht nicht mehr? Source...
Clitradio (1/3) › Litradio

Clitradio (1/3) › Litradio

  Feminismus ist für Alle – lasst uns eintauchen in die Lebensrealität von einem Menschen, der außerhalb und zwischen Geschlechterkategorien lebt. Wann werden uns Geschlechterrollen eigentlich bewusst, wo beschneiden sie uns in unserer Handlungsfähigkeit? Wie können wir diese Hürden, die die Gesellschaft durchziehen, überwinden? FeminismusgendertransAudio Keine aktuelleren Artikel Source...
(un)entschieden Folge 3

(un)entschieden Folge 3

Entscheidungen. Wie kann man Entscheidungen treffen? Kann und muss man überhaupt immer welche treffen? Und was macht man, wenn man sich entschieden hat… oder eben auch nicht? Listen to your heart? Herz über Kopf? Es geht um Intuition. Darum, was sie eigentlich ist, wie sie wahrgenommen wird, und wie sie möglicherweise entsteht. Antworten von mehr oder weniger (un)entschiedenen Menschen. Music: Quelle Source...
X
X