Schreiben

Lesen, Notieren, Erzählen, Sprechen, Forschen, Lektorieren, Studieren

Studieren

agsdi-pencil

Schreiben

Der literarische Produktionsraum in Seminaren, Übungen und Textwerkstätten. Techniken, Experimente, Formen.
agsdi-book

Gegenwartsliteratur

Bücher, Texte, Zeitschriften, Blogs. Der Literaturbetrieb, Entstehung, Vermittlung und Rezeption werden in den Blick genommen.
agsdi-notebook-2

Kulturjournalismus

Kontexte erschließen. Portrait und Kritik, Interview oder Reportage, multimediales Storytelling für die Jetztzeit.
agsdi-chat

Lektorieren

Ein großes Schreibprojekt: Von der ersten Idee bis zur Umsetzung. Methoden, Poetik, Werkprozesse, Inszenierung
agsdi-learn

Forschung

Digitalisierung kultureller Rezensionsprozesse, Schreiben und Kulturen des Wissens, Essayismus, Kreativität und Urheberrecht. uvm.
agsdi-person

Projekte

Litradio. Literatur online | Pfeil und Bogen. Literarische Revue | Edition Paechterhaus | Prosanova. Festival für junge Gegenwartsliteratur

Studierende

Lehrende

Artikel bei PFEIL UND BOGEN

Tracks bei LITRADIO

Ringvorlesung Wintersemester 2018/19 Lesen im digitalen Wandel

Mittwochs, 12-13 Uhr, Audimax

Veranstaltungen

Lesungen, Gespräche, Festivals

18Okt19:3021:00Melinda Nadj AbonjiHildesheimer Poetikdozentur

24Okt12:0013:00Die Zukunft des Lesens. Digitales und analoges Lesen. Zur EinführungGuido Graf

Opa, der kleine Junge | Pfeil und Bogen

Opa kämmt sich mit der Gabel sein Haar. Ich muss lachen, wie jedes Mal. Mama nimmt ihm verärgert die Gabel aus der Hand. Wahrscheinlich, weil er ihren Kartoffelbrei mal wieder nicht angerührt hat. Aber wie würde das denn aussehen, dann wäre sein Haar ja ganz gelb und...

Das unsichtbare Schloss | Pfeil und Bogen

Nun ist es schon ein Jahr her, seit ich Nino kenne. Ein ganzes Jahr. Wir haben uns im Mai zum ersten Mal getroffen. An einem Tag, der stürmisch an den Fenstern rüttelte. Die Vögel am Himmel kämpften sich voran und die Bäume hielten an ihren jungen Blättern fest, damit...

Halbböse Wörter | Pfeil und Bogen

(Auszug) „Warten Sie ganz kurz, bitte? Ja?“, sagte ich und hastete zurück zu meinem Platz. Weil ich unbedingt alles dokumentieren musste, holte ich mein Tagebuch aus dem Rucksack. “So“, sagte ich. Das klang irgendwie komisch, weil der Zug gerade ratternd durch einen...

Valentin | Pfeil und Bogen

Als meine Mama gestorben ist, sagte mein Papa zu mir: „Jetzt gibt es nur noch uns beide, Valentin. Wir müssen zusammenhalten.“ Ich erinnere mich kaum an meine Mama, aber ich erinnere mich an diesen Satz. Als ich später in die Schule gekommen bin, hab ich nichts über...

Rosa & Marlo | Pfeil und Bogen

Rosa kannte die merkwürdigen Blicke, die ihr ein paar Mitschüler zuwarfen, nur zu gut. Sie wusste auch, warum man ihr auf dem Gang mehr Aufmerksamkeit schenkte als anderen Mädchen. Sie wusste wieso, aber sie verstand es nicht. Verlegen senkte Rosa ihren Kopf und ging...

Rosa & Marlo

Rosa kannte die merkwürdigen Blicke, die ihr ein paar Mitschüler zuwarfen, nur zu gut. Sie wusste auch, warum man ihr auf dem Gang mehr Aufmerksamkeit

Die kleine Busfahrerin | Pfeil und Bogen

„Warum darf ich keine Busfahrerin werden?“ Lina schaut ihre Oma entzürnt an. Ihr Gesicht ist schon ganz rot vor Wut. „Ach Lina…“ beginnt ihre Oma sanft, doch Lina lässt sie gar nicht ausreden sondern sagt mit Nachdruck: „Frau Lange ist doch auch Busfahrerin und sie...

Die kleine Busfahrerin

„Warum darf ich keine Busfahrerin werden?“ Lina schaut ihre Oma entzürnt an. Ihr Gesicht ist schon ganz rot vor Wut. „Ach Lina…“ beginnt ihre Oma

Maria Yrlin | Pfeil und Bogen

(Auszug) Ich ließ den Rucksack fallen und schmiss mich auf mein kleines blaues Samtsofa. Es stand in der Ecke hinter der Zimmertür, so dass man mich nicht sah, wenn man reinkam. „Maria?“ Mama klopfte. Ich nahm die Hände von den Augen. „Was?“ „Hilfst du uns beim...

Maria Yrlin

(Auszug) Ich ließ den Rucksack fallen und schmiss mich auf mein kleines blaues Samtsofa. Es stand in der Ecke hinter der Zimmertür, so dass man

Pfeil und Bogen. Literarische Revue

Ein lebendiges Jetztzeitarchiv der Gegenwartsliteratur. Neue Bücher und Autor°innen, die zentralen Debatten und Diskurse um die jüngere Literatur, poetologische und produktionsästhetische Positionen, die neusten (gegenwarts-) literaturwissenschaftlichen Konzepte, der Wandel des Betriebs, mediale Novitäten, Innovationen und Trends im literarischen Feld der Jetztzeit.

Edition Paechterhaus

Experimentierfeld Verlag

Lesungen der Edition Paechterhaus: Landpartie 18 und Blauer Salon

Die “Landpartie 18”, Jahresanthologie der Studiengänge Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus sowie Literarisches Schreiben und Lektorieren, ist erschienen! Anfang Mai erscheint außerdem die Anthologie “Blauer Salon”, in der die...

Das Spiegelstadium, das bist du

Etwas, das ganz und gar fest war, muss aufgebrochen und dann, irgendwann, meist zu spät und unter Mühen und Schmerzen, wieder rekonstruiert werden. Das Feste

Gastgebend

Die Vorbereitungen für die LitNight laufen auf Hochtouren. Heute: Kostümprobe. In der Maske kann man noch viel...

LitNight am 3. Mai

Die LitNight steht vor der Tür. Noch fünf Tage, um alles vorzubereiten. Heute: Werbung. LitNight, am 3.5.2017 im Litteranova in Hildesheim. Einlass ist um 20 Uhr, Eintritt ist frei. Bis dahin verbleibt die Edition Paechterhaus bei allem Stress stoisch verträumt, wie...

It’s all about the Stempel, baby

Die Edition Paechterhaus hat jetzt ihren eigenen Stempel. Helfen Sie einem Team junger, gutaussehender Studierender, denen es in den Fingern kribbelt. Bestellen Sie die Bücher des Frühjahrsprogramms, schreiben Sie ans Paechterhaus – Urlaubsanekdoten, Fotos Ihrer...

Herzliche Einladung zur Lit-Night-Show

Die Edition Paechterhaus befindet sich aktuell im Relaunch. Für die diesjährige Mittsommernacht haben wir uns deshalb etwas Besonderes einfallen lassen: Am 18.06. präsentieren unsere illustren Gäste witzige Aufsätze, literarische Ansätze und verästelte Versatzstücke...

Relaunch der Edition Paechterhaus

Die Edition Paechterhaus setzt aus, um sich neu aufzustellen. Unser Projektteam baut die Schriftenreihe zum Verlagslabor aus. Reihengestaltung, Lektorat und Schreiben – professionell in studentischer Hand.Im Herbst starten die Druckerkressen. Wir freuen uns, Ihnen...

Der Löffel

Von Vreda Marschner
Der Löffel ist ein Werkzeug mit dem flüssige und feste Nahrung unter Zuhilfenahme der Hand zum Mund geführt wird.

Der Spülmittelspender

Von Dennis Enßlen
Der Spülmittelspender ist ein aus weichem Kunststoff gefertiges Behältnis.

Der Fußball

Von Anna Liedmeier
Der Fußball kann den Spielzeugen zugerechnet werden. Er wird im Fußballspiel als Spielgerät verwendet.

Jetzt bewerben!
Kulturwissenschaften studieren
→ Anmeldefrist endet am 10. September 2018

→ Zusätzliche Eignungsprüfung am 10. Oktober 2018

Ein Studienbeginn zum Wintersemester 2018/19 ist in den Kulturwissenschaften noch möglich. Was müsst Ihr tun? Einfach über das Online-Portal des Immatrikulationsamts direkt um einen Studienplatz bewerben. Die Anmeldefrist endet am 10. September 2018 (Ausschlussfrist). Die Bewerbung gilt gleichzeitig als Anmeldung für die Eignungsprüfung, die am 10. Oktober 2018 stattfindet. Vom Immatrikulationsamt kommt dann eine Anmeldebestätigung und alle zusätzlichen Informationen zur Eignungsprüfung.

Literatur zum Hören und Sehen

Irgendwie 248 Sachen anfassen und so – Nr.1

  Wir schreiben den 9. Mai 2018, Hildesheimer Studierende haben sich zusammengetan eine Lesebühne zu etablieren. Eine Bühne für alle Schreibenden, mit dem selbsterklärenden Titel: “Irgendwie 248 Sachen anfassen und so”. Für die erste Lesung haben sich Jorinde Markert,...

Irgendwie 248 Sachen anfassen und so – Nr.1

Wir schreiben den 9. Mai 2018, Hildesheimer Studierende haben sich zusammengetan eine Lesebühne zu etablieren. Eine Bühne für alle Schreibenden, mit dem selbsterklärenden Titel: “Irgendwie

BELLA triste 50: behind the scenes

Die BELLA wird 50 Ausgaben alt und wir sind dabei. Kurz vor dem offiziellen Release besuchen wir die Redaktion in ihrem Büro am Neustädter Markt

BELLA triste 50: behind the scenes

Die BELLA wird 50 Ausgaben alt und wir sind dabei. Kurz vor dem offiziellen Release besuchen wir die Redaktion in ihrem Büro am Neustädter Markt in Hildesheim und lassen uns erzählen, was die Jubiläumsausgabe so besonders macht, dass ein glitzerndes Coverdesign namens...

HAM.LIT 2018

Die mittlerweile 9. Ham.Lit fand am 01. Februar im Uebel & Gefährlich in Hamburg statt. Wie immer erwartete die Gäste ein ausgewähltes Programm: 15 Autorinnen

Litradio | HAM.LIT 2018

Lucy Fricke, *1974 in Hamburg, hat viele Jahre beim Film gearbeitet, bevor sie am Deutschen Literaturinstitut Leipzig studierte. Seitdem hat sie zahlreiche Auszeichnungen erhalten und drei Romane veröffentlicht. Sie lebt in Berlin. Vor neun Jahren hat Lucy Fricke...

fESTIVAL Littéraire

Erstmals in der zehnjährigen Geschichte des Literaturinstituts lesen die ehemaligen Studierenden und Dozierenden miteinander in einundzwanzig Duos an zwei randvollen und einzigartigen Tagen im Berner

fESTIVAL Littéraire

Erstmals in der zehnjährigen Geschichte des Literaturinstituts lesen die ehemaligen Studierenden und Dozierenden miteinander in einundzwanzig Duos an zwei randvollen und einzigartigen Tagen im Berner GenerationenHaus aus ihren Büchern, Stücken und Oeuvres. Das...

Jungsporn-Anthologien (Best Of)

An was denkst du beim Wort Edit? An deine Oma, an eine betagte Dame höheren Alters? Und beim Wort Tippgemeinschaft? An einen Seniorenstift, an das

Litradio | Jungsporn-Anthologien (Best Of)

An was denkst du beim Wort Edit? An deine Oma, an eine betagte Dame höheren Alters? Und beim Wort Tippgemeinschaft? An einen Seniorenstift, an das routinierte Geld-aus-dem-Fenster-Schmeißen beim Lottospielen? Oder denkst du an junge, deutschsprachige Literatur? Steigt...

Fragen? Gerne!

X