Schreiben

Lesen, Notieren, Erzählen, Sprechen, Forschen, Lektorieren, Studieren

Studieren

agsdi-pencil

Schreiben

Der literarische Produktionsraum in Seminaren, Übungen und Textwerkstätten. Techniken, Experimente, Formen.

agsdi-book

Gegenwartsliteratur

Bücher, Texte, Zeitschriften, Blogs. Der Literaturbetrieb, Entstehung, Vermittlung und Rezeption werden in den Blick genommen.

agsdi-notebook-2

Kulturjournalismus

Kontexte erschließen. Portrait und Kritik, Interview oder Reportage, multimediales Storytelling für die Jetztzeit.

agsdi-chat

Lektorieren

Ein großes Schreibprojekt: Von der ersten Idee bis zur Umsetzung. Methoden, Poetik, Werkprozesse, Inszenierung

agsdi-learn

Forschung

Digitalisierung kultureller Rezensionsprozesse, Schreiben und Kulturen des Wissens, Essayismus, Kreativität und Urheberrecht. uvm.

agsdi-person

Projekte

Litradio. Literatur online | Pfeil und Bogen. Literarische Revue | Edition Paechterhaus | Prosanova. Festival für junge Gegenwartsliteratur

Studierende

Lehrende

Artikel bei PFEIL UND BOGEN

Tracks bei LITRADIO

Ringvorlesung Wintersemester 2018/19 Lesen im digitalen Wandel

Mittwochs, 12-13 Uhr, Audimax

lithock

Die Zeitung zum 32. Freiburger Literaturgespräch, 8.-11.11.2018

Veranstaltungen

Lesungen, Gespräche, Festivals

Veranstalungen filtern

04Feb(Feb 4)20:0005(Feb 5)2:30Can you hear me now?10 Jahre Litradio20:00 - 2:30 (5) Loretta

06Feb12:0013:00Wie Lesende kommunizierenWie Lesende kommunizieren12:00 - 13:00 Audimax

Alle Veranstaltungen als ICS-Datei herunterladen

Vergessen Sie bitte nicht: MIND THE GAP

Man munkelt. Auf dem Markt. Da haben die kurzen Formen mittlerweile wieder stärker ihre Momente. Wenn es so wäre: Das freut mich von Herzen. Weil ich denke: Das sind Leute aus „meinem Team“. Die haben verstanden, dass kurze Texte Future sind. Es ist nur so: Ohne...

Mit Rechten reden? | Pfeil und Bogen

Über eine nicht enden wollende Debatte In den letzten Wochen häufen sich wieder Beiträge, die sich mit der Frage auseinandersetzen: Mit Rechten reden, ja oder nein? Dabei wird meistens so getan, als gäbe es jeweils genau eine richtige und eine falsche Antwort:...

Schrille Töne auf engen Bühnen

Zunächst war da nur die Bitte um einen Essay zu „mehrsprachiger Literatur“. Ich war angetan, sagte bedenkenlos zu und zupfte sofort Barbara Köhlers neuen Band 42 Ansichten zu Warten auf den Fluss aus dem Regal. In ihm finden sich Passagen wie die folgende: „Wir werden...

Dialog. Eine Montage | Pfeil und Bogen

A: Der Dialog ist komplex, kontextabhängig und veränderlich. C: Ich glaube an das Streiten und an den Dialog. Auch wenn ich glaube, dass „der Dialog“ als solcher nervtötend sein kann und es sicher einfacher ist, sich ihm zu entziehen und ihn zu ignorieren....

Die Worte werden zu uns

Soziale Poetik ist das Geschäft der Dichtung. Es geht gar nicht anders. Die Sprache, so Robert Kelly in der Mütze, ist “der Andere in unserem eigenen Mund.” Wenn dieser Andere nicht spricht, gibt es keine Dichtung. Die Sprache der Dichtung lässt Dichter und...

Theo und ich | Pfeil und Bogen

„Können wir verstecken spielen?“, quengelte Theo jetzt schon zum zweiten Mal. Ich tat so, als hätte ich ihn nicht gehört und blätterte eine Seite in meinem Buch um. Es war ein ruhiger Nachmittag. Die Junisonne schien warm durch das Blätterdach der großen Linde, auf...

STEHEN BLEIBEN. UND SICH UMSCHAUEN.

Meinem Axolotl ist das Bein abgefallen – was bedeutet das? Nichts. Ihm wächst nämlich einfach eins nach. Alles ist ein Kreislauf oder sowas und niemand muss sich fragen, was das bedeutet. Etwas bricht ab, fängt eben wieder was Neues an. So ist das. Aber manchmal ist...

Opa, der kleine Junge | Pfeil und Bogen

Opa kämmt sich mit der Gabel sein Haar. Ich muss lachen, wie jedes Mal. Mama nimmt ihm verärgert die Gabel aus der Hand. Wahrscheinlich, weil er ihren Kartoffelbrei mal wieder nicht angerührt hat. Aber wie würde das denn aussehen, dann wäre sein Haar ja ganz gelb und...

Das unsichtbare Schloss | Pfeil und Bogen

Nun ist es schon ein Jahr her, seit ich Nino kenne. Ein ganzes Jahr. Wir haben uns im Mai zum ersten Mal getroffen. An einem Tag, der stürmisch an den Fenstern rüttelte. Die Vögel am Himmel kämpften sich voran und die Bäume hielten an ihren jungen Blättern fest, damit...

Halbböse Wörter | Pfeil und Bogen

(Auszug) „Warten Sie ganz kurz, bitte? Ja?“, sagte ich und hastete zurück zu meinem Platz. Weil ich unbedingt alles dokumentieren musste, holte ich mein Tagebuch aus dem Rucksack. “So“, sagte ich. Das klang irgendwie komisch, weil der Zug gerade ratternd durch einen...

Pfeil und Bogen. Literarische Revue

Ein lebendiges Jetztzeitarchiv der Gegenwartsliteratur. Neue Bücher und Autor°innen, die zentralen Debatten und Diskurse um die jüngere Literatur, poetologische und produktionsästhetische Positionen, die neusten (gegenwarts-) literaturwissenschaftlichen Konzepte, der Wandel des Betriebs, mediale Novitäten, Innovationen und Trends im literarischen Feld der Jetztzeit.

Edition Paechterhaus

Experimentierfeld Verlag

Lesungen der Edition Paechterhaus: Landpartie 18 und Blauer Salon

Die “Landpartie 18”, Jahresanthologie der Studiengänge Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus sowie Literarisches Schreiben und Lektorieren, ist erschienen! Anfang Mai erscheint außerdem die Anthologie “Blauer Salon”, in der die...

Das Spiegelstadium, das bist du

Etwas, das ganz und gar fest war, muss aufgebrochen und dann, irgendwann, meist zu spät und unter Mühen und Schmerzen, wieder rekonstruiert werden. Das Feste

Gastgebend

Die Vorbereitungen für die LitNight laufen auf Hochtouren. Heute: Kostümprobe. In der Maske kann man noch viel...

LitNight am 3. Mai

Die LitNight steht vor der Tür. Noch fünf Tage, um alles vorzubereiten. Heute: Werbung. LitNight, am 3.5.2017 im Litteranova in Hildesheim. Einlass ist um 20 Uhr, Eintritt ist frei. Bis dahin verbleibt die Edition Paechterhaus bei allem Stress stoisch verträumt, wie...

It’s all about the Stempel, baby

Die Edition Paechterhaus hat jetzt ihren eigenen Stempel. Helfen Sie einem Team junger, gutaussehender Studierender, denen es in den Fingern kribbelt. Bestellen Sie die Bücher des Frühjahrsprogramms, schreiben Sie ans Paechterhaus – Urlaubsanekdoten, Fotos Ihrer...

Herzliche Einladung zur Lit-Night-Show

Die Edition Paechterhaus befindet sich aktuell im Relaunch. Für die diesjährige Mittsommernacht haben wir uns deshalb etwas Besonderes einfallen lassen: Am 18.06. präsentieren unsere illustren Gäste witzige Aufsätze, literarische Ansätze und verästelte Versatzstücke...

Relaunch der Edition Paechterhaus

Die Edition Paechterhaus setzt aus, um sich neu aufzustellen. Unser Projektteam baut die Schriftenreihe zum Verlagslabor aus. Reihengestaltung, Lektorat und Schreiben – professionell in studentischer Hand.Im Herbst starten die Druckerkressen. Wir freuen uns, Ihnen...

Der Löffel

Von Vreda Marschner
Der Löffel ist ein Werkzeug mit dem flüssige und feste Nahrung unter Zuhilfenahme der Hand zum Mund geführt wird.

Der Spülmittelspender

Von Dennis Enßlen
Der Spülmittelspender ist ein aus weichem Kunststoff gefertiges Behältnis.

Der Fußball

Von Anna Liedmeier
Der Fußball kann den Spielzeugen zugerechnet werden. Er wird im Fußballspiel als Spielgerät verwendet.

Literatur zum Hören und Sehen

HAM.LIT 2019 – Lange Nacht junger Literatur und Musik

Das Festival an der Elbe feierte dieses Jahr wie Litradio seinen 10. Geburtstag. Wir gratulieren der Kuratorin Lucy Fricke zu zehn Jahren spannender und vielfältiger Festivalabende und zur Etablierung einer Literaturveranstaltung die das Gegenteil von dröge ist. Zu...

Die Unlust an der Äußerung – Folge 3

Die Stimme, mit der wir sprechen: die fremde “eigene” Stimme. Was hat sie mit uns zu tun? Mit unserer Psyche, mit unserem Körper? Quelle Source...

Hilly Whispers Folge 1: Alte Kerzen und Jam Sessions

“Hildesheim ist die langweiligste, müdeste und ereignisloseste Stadt Deutschlands. Hier passiert nichts, es hat keinen Charakter und niemand hat etwas zu sagen. Ich will zurück nach Berlin. Raus aus diesem Dorf.” Ein Dorfkind rennt durch Hildesheim und will sehen, wie...

Was so alles so möglich wäre. Eine Materialschlacht (Folge 1)

Was so alles so möglich wäre. Eine Materialschlacht (Folge 1)   [sich in die dinge hineinstürzen und schauen was dabei herauskommt]   Dieser Podcast folgt keiner Struktur. Er bildet die Struktur fortlaufend im Prozess. Ich habe gesammelt. Ich habe gesammelt, gecuttet...

Can you hear me now?

Litradio hatte Geburtstag und es war ein Fest. Gefeiert wurde das zehnte Jubiläum am 4. Februar in der KuFa in Hildesheim mit Party und Programm, mit Trank und Anekdoten. Für alle die nicht dabei sein konnten gibt es hier einige Ausschnitte des Abends zu hören. Mit...

I would prefer not to. Folge 1: Physik ist auch nur Esoterik.

  Ich will nichts. tun. nichts. Ist es überhaupt möglich, nichts zu tun? Und wenn ja, wann findet dieses Nichtstun statt? Ist es freiwillig gewählt? Oder wird man ins Nichtstun hineingezwungen, zum Beispiel aus einer Überforderung heraus? Hier geht es um Menschen, die...

Litradio | (un)entschieden Folge 1

Wie kann man Entscheidungen treffen? Kann und muss man überhaupt immer welche treffen? Und was macht man, wenn man sich entschieden hat… oder eben auch nicht? In dieser Folge geht es um Entscheidungsprozesse. Wie sie ablaufen können, wie leicht oder schwer das...

Die Unlust an der Äußerung – Folge 2

Die Stimme, mit der wir sprechen: die fremde “eigene” Stimme. Was hat sie mit uns zu tun? Mit unserer Psyche, mit unserem Körper? Quelle Source...

Sex im Bücherregal – “Foreplay auf der Staubdecke” [Folge 1]

Ein Podcast von und mit Lena Beyer, Lucas Strehle und Max Böttcher Wir lesen und kommentieren Sexszenen aus der Literatur, damit ihr das nicht mehr müsst: In Ken Folletts „Sturz der Titanen“ bedeutet Nein auch Ja und nicht einvernehmlicher Sex ist kein Thema. In...

Die Unlust an der Äußerung – Folge 1

Die Stimme, mit der wir sprechen: die fremde “eigene” Stimme. Was hat sie mit uns zu tun? Mit unserer Psyche, mit unserem Körper? Quelle Source...

Fragen? Gerne!

X
X