Enzyklopädie der Dinge

Hrsg. von Guido Graf, Marius Hoffmann und Florian Stern

Der Teppich

Von Stuart Smith

Teppiche sind aus tierischer bzw. pflanzlicher Wolle und in neuerer Zeit auch aus künstlichen Stoffen bestehende Gewebe, welche meist gemustert sind, um die Böden von Gebäuden zu verzieren. Manche Kulturen benutzen sie allerdings auch zum bekleiden von Polstern und es existieren auch Wandteppiche. Die Art der Musterung besitzt ein weites Spektrum an Formen und Farben. Im allgemeinen sind Teppiche rechteckig, dies ist allerdings nicht festgeschrieben. Das gleiche gilt für die  Kantenlänge, die meist auf die jeweiligen Maßen des Raumes hin variieren. Eine Unterscheidung zwischen Teppichen wird anhand ihrer Fertigstellung gemacht. Orientalische Teppiche werden auf rahmenartigen Vorrichtungen per Hand hergestellt, während europäische Teppiche industriell auf Webstühlen gewebt werden.      

Eine Abart des Teppichs ist der schwebende Teppich. Dies ist ein Gegenstand, der so nicht in der wirklichen Welt existiert, sondern eher im Fantastischen anzusiedeln ist, da er vorwiegend im Fantasy-Genre und Märchen auftaucht. Wenige können sich den schwebenden Teppich physisch und benutzbar in anderen Arten von Geschichten vorstellen, da sich meist keine Erklärung finden lässt, wie diese ohne  magische Elemente levitierten könnten. Doch mit genug Erfindungsgabe kann man dieses Problem durchaus umgehen. Solange die Fähigkeit des Fliegens erklärt wird, kann er auch anderswo benutzt werden, wie beispielsweise im Science-Fiction Genre, in dem nicht Magie, sondern komplexe Antigravitationstechnologie genutzt wird. Beispielhaft dabei ist Dan Simmons Die Hyperion-Gesänge 1, wo sein fliegender Teppich eine enorme Rolle spielt, wenn auch noch immer auf die für ihn übliche Grundaufgabe vom Transport von Personen beschränkt. Aber allein der Genre-Wechsel für diesen Gegenstand, den man sich so vorher nicht vorgestellt hat, ist schon eine interessante und neue Benutzung des schwebenden Teppichs in der Literatur.

Neuigkeiten abonnieren?

Einmal im Monat flattert unser neuer Newsletter direkt ins Postfach.

Newsletter kommt!

Pin It on Pinterest

Share This
X