Prosanova 4 – Ein Kommentar

Vom 29. Mai – 01. Juni 2014 fand in Hildesheim zum vierten Mal das Literaturfestival PROSANOVA statt. Organisiert und geleitet vom studentischen Redaktionsteam der BELLA triste lud das Festival angehende und arrivierte Schriftsteller und Schriftstellerinnen sowie Vertreter der Kritik ein, die Literatur und sich selbst an vier sonnigen Tagen zu feiern. …

Aber was heißt eigentlich dieses feiern? Wie sieht es konkret aus? Unter der Leitung von Hanns-Josef Ortheil wurde PROSANOVA 4 von einem Team studentischer Beobachter und Kommentatoren in impressionistisch bleibenden Eindrücken, flüchtigen Wahrnehmungen und möglichst direkten Reaktionen festgehalten.

PrintLeseprobe

E-Book:

Herausgeber:  Hanns-Josef Ortheil | Florian Stern

Autoren/innen: Imke Bachmann | Anna-Lena Meyer | Hanns-Josef Ortheil | Ronja von Roenne | Florian Stern | Michael Wolf

Layout / Satz: Sandra Bauke

Fotografien: Hanns-Josef Ortheil | Alina Rohrer

Edition Pæchterhaus 2014, ISBN 978-3-00-048773-6, 124 Seiten.

Stimmen zum Buch

„Lieber HJO, habe gestern einige Zeit in dem braunen Prosanovabuch gelesen, das Frau Burgemeister ins Haus meiner Mutter geschickt hat. Gute Dokumentation, finde ich. Das Lesen hat Spaß gemacht, mehr als ich gedacht hätte, ganz ähnlich wie das Festival selbst vor fast genau einem Jahr. Danke fürs Zusenden!“

Leif Randt

„Jetzt habe ich das gelesen und frage mich nur noch: Wann beginnt Prosanova 5 noch mal?“

Anonym

„Dieses Buch hat mir glatt die Schuhe ausgezogen. Ich lese immer in den kleinen Pausen zwischen den großen Mahlzeiten darin.“

Anonym

Hören

Sehen

Pin It on Pinterest

Share This
X