Enzyklopädie der Dinge

Hrsg. von Guido Graf, Marius Hoffmann und Florian Stern

Die Knirschschiene

Von Katalin Kuse

Diese Maßanfertigung, auch Aufbissschiene, Zahnschiene oder in Fachkreisen Michigan-Schiene genannt, besteht aus hartem, durchsichtigen Kunststoff. Der Kunststoffbogen wird vom Zahnarzt individuell an die obere oder die untere Zahnreihe angepasst, sodass jede einzelne Zahnkrone als Negativ in den Kunststoff eingedrückt ist. Die Aufbissschiene soll Abends beim Zubettgehen auf die jeweilige Zahnreihe aufgedrückt werden, wo sie aufgrund einer leichten Spannung von selbst verbleibt. Durch das Tragen einer Knirschschiene soll das Abschleifen der Zähne durch nächtliches, stressbedingtes Zähneknirschen verhindert werden. Weiter wird ihr nachgesagt, Kiefergelenksschmerzen, Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Muskelverspannungen und Schnarchen zu mildern. Morgens wird die Knirschschiene wieder aus dem Mund entnommen. Zur Reinigung der Schiene empfielt sich entweder das Abschrubben mit einer Zahnbürste und klarem Wasser oder Zahnpasta, oder das Einlegen in Wasser mit einer Kukident Tablette. Die Schiene sollte tagsüber in einem Glas Wasser aufbewahrt werden, für Reisen bietet sich ein kleines Zahnspangendöschen zur Aufbewahrung an.

Die Aufbissschiene ist für ihre abschreckende Wirkung auf Gelegenheitsgäste bekannt. Entgegen ihrem schlechten Ruf bietet sie aber viele Vorteile: liegt die Aufbissschiene locker auf der Zunge auf, lässt sich die eigen Stimme am Telefon ohne großen Aufwand verstellen. In der Küche ist die Knirschschiene aufgrund ihrer gebogenen Form sehr gut dazu geeignet, einzelne Spaghetti aus dem Kochtopf zu angeln, um sie auf ihre Bissfestigkeit zu überprüfen. Des Weiteren eignet sie sich hervorragend als Löffelchen, um kleine Mengen Gewürz abzumessen, aber auch um den Zucker im Tee umzurühren. In jüngster Zeit hat die Michigan-Schiene auch im dekorativen Bereich für Aufsehen gesorgt. Werden mehrere Zahnschienen miteinander verbunden entstehen sehr individuelle Colliers. Gelegentlich  wird auch nur ein einziger Gebissabdruck der Liebsten an einer langen Kette um den Hals getragen. Erste prachtvolle Diademe aus Knirschschienen wurden in diesem Modeherbst bereits gesichtet.
Leider kommt es vermehrt aber auch zum Missbrauch der Michigan-Schiene. Im Verborgenen hat sich eine seltsame Art des Schienenwettkampfs entwickelt, bei der jeweils zwei Knirscher gegeneinander antreten. Wer seine Schiene zuerst durchgeknirscht hat, gewinnt den Wettkampf und ein hohes Preisgeld. Vor allem die Krankenkassen reagieren besorgt auf diesen neuen Trend. Die Anfertigung einer Aufbissschiene wird bisher noch kostenlos von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.  
Quellen:
„The Golden Park, Nizza am den 17. Januar
Eine Attrappe spielt auf zu heiter und lustig: Da sitzt ein weißbärtiger alter Mann; eben hat er nach traumzerwühlter Nacht die Knirschschiene von den zornzerschliffenen Zähnen genommen, hat die an Sehkraft nachlassenden Augen gegen den zu hohen Druck beträufelt, die Operationsnarbe gesalbt, das Pflaster über dem Herpes-Ausschlag erneuert, die Watte im eiternden Ohr gewechselt (…)“
Raddatz, Fritz J.(2014): Tagebücher 2002-2012. Rowohlt.
„über die geknickte sohle hinaus nenne ich seit heute eine knirschschiene mein eigen, die in einer giftgrünen seifendose gereicht wurde.“
Buschheuer, Else (2007): leipzig tagebuch. Salier Verlag.
„Ich muss lachen. „Dasch aufschgeplschtete…“ Iris schaut mich irritiert an. Mist, die Knirschschiene! ich ziehe sie raus, sauge den Speichel ab und wiederhole: „Das aufgeplusterte Huhn bist du gerade (…).““
Lämmermann, Nora/Höft Simone (2013): Landluft für Anfänger – Rettet das Geflügel! Serienroman. Kindle Edition.

 

Neuigkeiten abonnieren?

Einmal im Monat flattert unser neuer Newsletter direkt ins Postfach.

Newsletter kommt!

Pin It on Pinterest

Share This
X