Enzyklopädie der Dinge

Hrsg. von Guido Graf, Marius Hoffmann und Florian Stern

Erdnussbutter

Von Theresa Weininger

Die Erdnussbutter ist ein Mus aus zerkleinerten Erdnüssen. Zu finden ist die Erdnussbutter, mit oder ohne Stückchen, in jedem Supermarkt oder Asia Shop. Die Erdnussbutter besteht aus 90 % knusprigen, frisch gerösteten Erdnüssen. Die anderen 10 % enthalten Zucker, gehärtetes Baumwollsaat- und Rapsöl, sowie Speisesalz.
Die Füllmenge eines Behälters beträgt 350 g und pro 20 g nimmt man 124 kcal zu sich. Die Kalorien pro 20 g können verbrannt werden, indem man 11 1/2 Stunden Kaugummi kaut, eine halbe Stunde im Stehen bügelt oder durch 42 minütigen Sex inklusive Orgasmus.
 
Die Textur ist sämig und der Kontrast zu den harten Erdnussstückchen steigert den fast schon ekstatischen Genuss. Sobald man den ersten Bissen im Mund hat, spürt man wie die buttrige Creme sich an den Gaumen schmiegt, während man die Erdnüsse in der Mundhöhle hin und her wiegt. Automatisch schließen sich die Augenlider und ganz langsam beißt man auf die ganzen Erdnussstückchen. Beim ersten Knacken entfaltet sich der komplette Erdnussgeschmack im Mund und am Ende spürt die Zunge noch in jeden Winkel und in jede Ecke der Mundhöhle nach, ob nicht noch ein Stückchen des Erdnusshimmels auf Erden zu finden ist.
 
Die Erdnussbutter ist vielseitig einsetzbar. Das Plastikgefäß erfüllt seinen Zweck auch im Badezimmer für ein Peanut Butter Peeling. Die Haut ist danach samtig weich und duftet angenehm, geradezu verführerisch.
Sie ist nicht nur für Körper und Gesicht einsetzbar, sondern auch als Fußpeeling sehr geeignet. Effektiver als Schrundencremes.
Ein Glas Erdnussbutter kann auch als Waffe zur Selbstverteidigung eingesetzt werden. Die Erdnussbutter nimmt nicht viel Platz in der Tasche ein, ist leicht zu tragen und schmerzt richtig, wenn man den nötigen Schwung hat und die Zielperson zum Beispiel am Kopf erwischt.
Die Erdnussbutter wird auch als preiswerte Alternative zur Haartransplantation genutzt. Dafür wird das Mus auf die kahlen Stellen einmassiert und innerhalb kürzester Zeit wachsen die Haare nach. Man sollte jedoch vorsichtig damit umgehen, denn es wächst unkontrollierbar schnell.
Quellen:
Rubbo, Michael: Unternehmen Erdnussbutter. [The Peanut Butter Solution]. 86 Minuten. Kanada 1985.
00:00:52 – 00:00:53 „It’s growing so fast.“    

Neuigkeiten abonnieren?

Einmal im Monat flattert unser neuer Newsletter direkt ins Postfach.

Newsletter kommt!

Pin It on Pinterest

Share This
X