Enzyklopädie der Dinge

Hrsg. von Guido Graf, Marius Hoffmann und Florian Stern

Die Haarnadel

Von Judith Riemann

Die Haarnadel, auch Haarspange oder Haarklemme, ist ein Accessoire, das als Haarschmuck getragen wird bzw. der Frisur mehr Halt verschafft. Die Stabilisierungsfähigkeit gründet auf der charakteristischen Form der Haarnadel – man kann sie als eine Parabel beschreiben, deren Kurve so eng verläuft, dass die beiden Linien, bis auf ihre Enden, aufeinander liegen. Um den Nullpunkt bildet sich ein kleiner Spalt, während die obere, leicht gewölbte Linie bei der Trennung von der unteren Linie leicht absteht. Durch dieses Design entsteht eine Spannung zwischen oberer und unterer Linie, sodass zwischen ihnen die Haare befestigt werden können und der Druck der Spange sich dem Haarvolumen anpasst. Haarnadeln kann man in jeder Drogerie kaufen. Die gängigsten Farben sind Schwarz, Braun und Gold. Sie sind meist aus einer Art Metalldraht geformt und mit Kunststoff beschichtet.
Ein Phänomen der Haarnadeln ist, sie gehen ständig verloren. Wieso? Wer einen Vogel beim Nestbau beobachtet, wird bemerken, dass der Vogel seine Materialien bunt zusammen sucht: Haare, Moos, Zweige. Und nun gehören auch Haarnadeln zu den Bausteinen.
Die Haarnadel wird in Autowerkstätten als Ersatzteil für Tachonadeln verwendet.  
Die Haarnadel findet zudem Verwendung bei Augenoperationen. Die Enden der Haarnadel werden zwischen das obere und untere Augenlid geschoben und dann so weit voneinander gespreizt, dass die Augenlider den gewünschten Abstand voneinander haben. Diese werden dann mithilfe einer weiteren Haarnadel über Kreuz fixiert, so dass der Abstand nicht auseinander rutschen kann. Durch die schmale Bauart der Haarnadel kann ein Chirurg problemlos operieren. 
Quellen:
E.L. James, Fifty Shades of Grey
(Ausschnitt aus einer Leseprobe „Sanft zieht er die Haarnadeln einzeln heraus, so dass meine Mähne sich über meine Schultern ergießt, meinen Rücken und meine Brüste bedeckt.“)

Neuigkeiten abonnieren?

Einmal im Monat flattert unser neuer Newsletter direkt ins Postfach.

Newsletter kommt!

Pin It on Pinterest

Share This
X